Sie befinden sich auf der Seite: Werkstatt > Reparaturen > Deckenriss
 

Deckenriss-Reparatur nach unsachgemässem Leimen

Das unsachgemässe Leimen eines Deckenrisses an einem Kontrabass bedeutet viel mehr Aufwand (und Kosten) bei der Reparatur, als wenn die Behebung des Schadens von Anfang an dem Fachmann anvertraut worden wäre:

Oberflächlich wurde etwas (falscher) Leim in den Riss gegeben, ohne dass der Riss geschlossen und die beiden Deckenteile bündig gemacht worden wären.
Leimarbeiten sind in jedem Fall vom Fachmann ausführen zu lassen!
Die Decke musste abgenommen werden, was den Blick in das Innere des Korpus freigibt. Bei der Decke ist unten rechts der Riss zu erkennen.
Der Riss musste nun von den alten Leimrückständen gereinigt und ein Span neues Holz eingepasst werden. Nach dem einseitigen  Einleimen des Spans wurde das vorstehende Holz auf Deckenhöhe zurückgeschnitten...
... und der Span auch mit dem anderen Teil der Decke verleimt.
Schliesslich wurden auf der Innen- seite der Decke zur Absicherung der Rissreparatur fünf Belegklötze der Deckenwölbung angepasst, eingeleimt und zur endgültigen Form verarbeitet.
Nach dem Wieder-Aufleimen der Decke wurde die Reparaturstelle retuschiert, verschliffen und poliert.  

 

webdesign & programmierung: website-buero.ch